Startseite Heilige auf Münzen TOUR :   St. Constantius


Hl. Clemens
Festtag: 13. November
auf Münzen des Kirchenstaates

Papst Clemens I. von Rom gehört zu den ersten Nachfolgern von Petrus als Bischof von Rom. Er wird zu den Apostolischen Vätern gezählt. Im ersten Clemensbrief beschreibt er die Situation der christlichen Gemeinde in Rom am Ende des 1. Jahrhunderts.
Nach einer Legende aus dem 9. Jahrhundert hat Kaiser Trajan Clemens mit anderen Christen zur Zwangsarbeit in einem Steinbruch verurteilt, wo sie unter großem Durst litten. Ein Lamm hat dann dem betenden Clemens durch Scharren eine Quelle gezeigt, woraufhin noch mehr Menschen zum Christentum übertraten. Ks. Trajan liess Clemens schliesslich mit einem Anker um den Hals ins Meer werfen.
Clemens wird oft als Papst dargestellt. Zu seinen Attributen gehören Anker, Brunnen, Lamm und Buch. Seine Gebeine werden in der Kirche San Clemente in Rom verehrt.


Kirchenstaat, Clemens XI., 1700-21 :  Piastra, 1702, Anno II   Ø 44 mm, 31,4 g. Dav.1430.
Vs.:   CLEMENS·XI·PONT - MAX·A·II   -   Brustbild mit Papstsmütze und Stola n. links.
Unter der Schulter: BORNER F (Pietro Paolo Borner, Graveur).

Rs.:   DOMINVS ELEGIT TE HODIE - 1702 - P.P.B. (Pietro Paolo Borner, Graveur)
"der Herr hat dir heute zugesagt"
Hl. Clemens sitzt auf Wolken, neben ihm die Tiara.
In den Händen hält er einen Anker und einen Palmzweig als Zeichen des Martyriums.



Kirchenstaat, Clemens XI., 1700-21 :  Piastra, 1707, Anno VII   Ø 42 mm, 31,3 g. Dav.1437.
Vs.:   CLEMENS·XI· - ·P·M·AN·VII   -   Brustbild n. links.
Unter der Schulter: HERMENIG HAMERANVS (Ermenigildo Hamerani, Graveur).

Rs.:   DONA·NOBIS·PACEM·   "Gib uns Frieden"
Hl. Clemens betet vor dem Lamm Gottes, das ihm die Quelle zeigt.
Hinter ihm hält Pax Anker und Palmzweig.
Im Abschnitt: MDCCVII und das Wäppchen von Monsignor D'Aste.

Startseite Heilige auf Münzen TOUR :   St. Constantius