Startseite Städte, ihre Münzen und Wappen TOUR :  Reval (Tallinn) ➜

Reichsstadt Regensburg, Teil 5:  1745-1765

Teil 1 :   1508-1637
Die Zeit von Ks. Maximilian I., 1508-1519
Die Zeit von Ks. Karl V., 1520-1556
Die Zeit von Ks. Ferdinand I., 1558-1564
Die Zeit von Ks. Maximilian II., 1564-1576
Die Zeit von Ks. Rudolf II., 1576-1612
Die Zeit von Ks. Matthias, 1612-1619
Die Zeit des Kaiserlichen Interims 1619
Die Zeit von Ks. Ferdinand II., 1619-1637
Teil 2 :   1637-1658
Die Zeit von Ks. Ferdinand III., 1637-1657
Die Zeit des Kaiselichen Interims 2.3.1657 - 1.8.1658
Teil 3 :   1658-1711
Die Zeit von Ks. Leopold I., 1658-1705
Die Zeit von Ks. Joseph I., 1705-1711
Teil 4 :   1711-1745
Die Zeit von Ks. Karl VI., 1711-1740
Die Zeit von Ks. Karl VII., 1742-1745
hier Teil 5 :   1745-1765
Die Zeit von Franz I., 1745-1765
Die Zeit von Ks. Franz I., 1745-1765 - nach 1753
Teil 6 :   1765-1806
Die Zeit von Ks. Josef II., 1765-1790
Die Zeit von Ks. Leopold II., 1790-1792
Die Zeit von Ks. Franz II., 1792-1806


Die Zeit von Ks. Franz I., 1745-1765


8 Dukaten o. J. (1749)     Ø 42 mm, 27,89 g.   Beckenb. (215 Anm.); Friedb.-.
Geprägt mit den Stempeln des Reichstalers Dav.2617.

Vs.:   TALI SUB - CUSTODIA   "Unter solchem Schutz"
Stadtansicht von Norden (NW) auf die Steinbrücke und Regensburg, links die Holzbrücke zwischen Unterwehr und Regensburg, oben strahlendes Dreieck und gekrönter Adler mit Zepter und Reichsapfel in den Fängen, im Abschnitt die gekreuzten Stadtschlüssel mit Münzmeistersignatur ICB (Johann Christoph Busch) in Kartusche zwischen Lorbeer- und Palmzweig.

Rs.:   FRANCISCUS D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG·  -  Geharnischtes Brustbild des Kaisers r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und dem Orden vom Goldenen Vlies, am Armabschnitt die Stempelschneidersignatur I.L.OEXLEIN.F.


6 Dukaten o. J.     Ø 44 mm, 20,62 g.   Beckenb.214; Friedb.2524.
Vs.:   DOMINUS - PROVIDEBIT   -   Ansicht von Westen auf die Steinbrücke und Regensburg mit dem doppeltürmigen Dom. Im Vordergrund Oberwehr zwische den beiden Armen der Donau.
Rs.:   FRANCISCUS I·D·G·ROM·IMP·SEMP·AVG·   -   Büste rechts, Sign. Oexlein.


3 Dukaten o. J.     Ø 33 mm, 10,46 g.   Beckenb.312; Friedb.-.
Geprägt mit den Stempeln des halben Reichstalers.

Vs.:   MON·REIP - RATISBON·   //   FRANCISCUS D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG·


3 Dukaten o. J.     Ø 33 mm, 10,46 g.   Beckenb.312; Friedb.-.
Geprägt mit den Stempeln des halben Reichstalers.

Vs.:   OMNIA IN MANU DOMINI   -   strahlender Name Jehovas über der Stadtansicht aus NW.
Im Abschnitt RATISBONA und die Münzmeistersignatur B.

Rs.:   FRANCISCUS I·D·G·ROM·IMP·SEMP·AVG·   -   Brustbild rechts. Im Abschnitt I.L.OEXLEIN.


2 Dukaten o. J.     Ø 24 mm, 6,97 g.   Beckenb.315 II; Friedb.-.
Geprägt mit den Stempeln des 1/8 Reichstalers.

MON:REIP. - RATISBON   //  FRANCISC: - ·D·G·R·I·S·A·

Silberabschläge von Stempeln Regensburger Goldmünzen aus der Zeit von Kaiser Franz I.


1 1/2facher Reichstaler o. J.     Ø 50 mm, 43,96 g.   Beckenb.213Anm., Dav.zu2616.
Geprägt mit den Stempeln des Zwölfdukatenstücks.

Vs.:  NON DORMIT.QUI - NOS CUSTODIT·   "Der uns bewacht, schläft nicht"
Stadtansicht von Westen mit Wehranlagen und Vorgärten, Abschnitt: RATISBONA,
oben: Gottesauge und Engel mit zwei Wappen.

Rs.:   FRANCISCUS I·D·G·ROM·IMP·SEMP·AVG·   -   Büste rechts, Sign. I.L:OEXLEIN.


Silberabschlag o. J.     Ø 44 mm, 36,59 g.   Beckenb.214Anm. Dav.-.
Silberabschlag in Talergröße von den Stempeln des Zehndukatenstücks o. J.
Münzmeister Johann Christoph Busch. Stempelschneider Johann Leonhard Oexlein.


1/2 Reichstaler o. J.     Ø 38 mm, 14,62 g.   Beckenb.316Anm.
Geprägt mit den Stempeln den Sechsdukatenstücks.

Vs.:   IN DOMINO FIDUCIA NOSTRA.   "In dem Herrn liegt unser Vertrauen"
Rs.:   FRANCISCUS I·D·G·ROM·IMP·SEMP·AVG·   -   Büste rechts, Sign. I.L.ŒXLEIN.


Kurantmünzen aus der Zeit des Kaisers Franz I. vor der österreichisch-bay. Münzkonvention von 1753


Reichstaler 1745 (Ratssaaltaler).     Ø 42 mm, 29,20 g.   Beckenb.6177; Dav.­; Madai 5103.
Vs.:   SPLENDORE COMITIORUM REDDITO·   -   "Glanz der Wahlen zurück" ?
Ansicht des für die Reichstagsversammlungen bestimmten Rathaussaales, darunter das Stadtwappen in Kartusche, rechts C.D.OEXL, die Stempelschneidersignatur.
Im Abschnitt:
RATISPONÆ / D.29 NOV. 1745.
Rs.:   FRANCISCUS I. D.G.ROM.IMP.SEMP.AUG·   -   Geharnischtes Brustbild des Kaisers r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies, am Armabschnitt die Stempelschneidersignatur C.D.OEXL.
Laut Münzakten wurden nur 133 Stück dieses Talers geprägt.   Der Reichsrat der Reichstagsgesandtschaften tagte nach seiner Rückkehr aus Frankfurt erstmalig am 29. Nov. 1745.


Reichstaler o. J.     Ø 42 mm, 29,15 g.   Beckenb.6180; Dav.A2618.
Vs.:   TALI SUB CUSTODIA   "Unter solchem Schutz"   -   Stadtansicht von Regensburg, darüber strahlendes Dreieck und gekrönter Adler mit Zepter und Reichsapfel in den Fängen, im Abschnitt die gekreuzten Stadtschlüssel in Kartusche zwischen Lorbeer- und Palmzweig.
Rs.:   FRANCISCUS I.D.G.ROM.IMP.SEMP.AUG.   -   Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies.
Beide Seiten mit Stempelschneidersignatur C.D.Œ. bzw. C.D.ŒXL.


Reichstaler o. J.     Ø 42 mm, 29,22 g.   Beckenb.6184; Dav.2617.
Vs.:   TALI SUB - CUSTODIA   -   Stadtansicht mit Regensburger Dom, Ufermauer, Steinbrücke.
Darüber strahlendes Dreieck und gekrönter Adler mit Zepter und Reichsapfel in den Fängen.
Im Abschnitt das Stadtwappen mit Sign. I.C.B. (Münzmeister Johann Christoph Busch).

Rs.:   FRANCISCUS D.G. - ROM.IMP.SEMP.AUG.  -  Brustbild n. rechts,
im Armabschnitt: I.L.OEXLEN.Fecit. (Stempelschneider Johann Leonhard Oexlein).


1/2 Reichstaler o. J.     Ø 35 mm, 14,61 g.   Beckenb.6251.
Variante mit Münzmeistersign. I B C im Wappen (Vs.) und mit Signatur I - L - Œ im Armabschnitt (Rs.).


1/2 Reichstaler o. J.     Ø 35 mm, 14,59 g.   Beckenb.6252.
Stempelschneider der Vs. Johann Leonhard Oexlein (I.L.Œ.), der Rs. Christoph Daniel Oexlein (C D ŒXL). Auf der Vs. Münzmeistersignatur Johann Christoph Busch (B).


1/4 Reichstaler o. J.     Ø 27 mm, 7,29 g.   Beckenb.6337.
Signaturen: Vs. M.meister Johann Christoph Busch (I C B), der Rs. St.schneider Johann Leonhard Oexlein (I.L.Œ).

MONETA REIPUBL - RATISPONENSIS   //   FRANCISC· - D·G·R·I·S·A·


1/4 Reichstaler o. J.     Ø 27 mm, 7,30 g.   Beckenb.6338.


15 Kreuzer o. J. (1/8 Reichstaler).     Ø 24 mm, 364 g.   Beckenb.6364.
MONETA REIPUBL· (XV IC-B) RATISPONENSIS   //   FRANCISC: - D·G·R·I·S·A·
Der Reichstaler wird hier mit 120 Kreuzern bewertet.


Batzen o. J. (4 Kreuzer).     Ø 20 mm, 2,39 g.   Beckenb.6402.


1/2 Batzen o. J. (2 Kreuzer).     Ø 18 mm, 1,12 g.   Beckenb.6532.


Einseitiger Pfennig 1745.     Ø 12 mm, 0,34 g.   Beckenb.6847.


Pfennig 1747.     Ø 12 mm, 0,314 g.   Beckenb.6847.


Einseitiger klippenförmiger Ku.-Heller 1745..     11x12 mm, 0,48 g.   Beckenb.6954.
Mit Jz. 17 - 45 und Wertangabe ★H★.


Kurantmünzen aus der Zeit des Kaisers Franz I. nach der österreichisch-bay. Münzkonvention von 1753


Konv.-Taler 1754.     Ø 41 mm, 28,04 g.   Beckenb.7101; Dav.2618B
Vs.:   MONETA REIP·RATISPON.   Im Abschnitt: X·STück aus·EINEr Feinen·Cölner·Mark· / 1754 / I·C·B
Rs.:   FRANCISCUS D:G:ROM:IMP:SEMP:AVG·   Im Armabschnitt: I L.ŒXLEIN fecit.


Konv.-Taler 1756.     Ø 41 mm, 28,14 g.   Beckenb.7103; Dav.2618.
Ähnlich wie vor, aber Jz. 1756 und Stempelschneidersignatur G·F·LOOS für Georg Friedrich Loos.


Konv.-Taler 1759.     Ø 41-42 mm, 28,11 g.   Beckenb.7104; Dav.2619.
Vs.:   MONETA REIP·RATISPON.   Stadtwappen,
daneben I·C· - B· (Johann Christoph Busch, Münzmeister). Im Abschnitt:
X·STück aus·EINEr Feinen·Cölner·Mark· / 1759 / C.D.ŒXL. (Christoph Daniel Oexlein, Stempelschneider der Vs.).

Rs.:   FRANCISCUS D:G:ROM:IMP:SEMP:AVG·
Im Armabschnitt: G·F·LOOS·f (Georg Friedrich Loos gemacht).


1/2 Konv.-Taler 1754.     Ø 35 mm, 14,02 g.   Beckenb.7201.
Vs.:   MONETA REIP.RATISPON.  -  Stadtansicht. Im Abschnitt: 20 ST.EINE F.C.M· / 1754 / I·C·B·
Rs.:   ...  -  Büste, Löwenkopf & Ordenskette, darunter I. L. OE. (Johann Leonhard Oexlein).


1/4 Konv.-Taler 1754.     Ø 28 mm, 7,02 g.   Beckenb.7301.
Vs.:   MONETA REIP.RATISPON.  -  Stadtansicht. Im Abschnitt: 40 ST.EINE F.C.M· / 1754 / I·C·B·
Rs.:   FRANCISC: - D:G:R:I:S:A:  -  Büste, Ordenskette, darunter I L OE (wie vor).


20 Kreuzer 1754.     Ø 28 mm, 6,68 g.   Beckenb.7401.
Vs.:   MONETA NOVA - REIP·RATISP·  -  Stadtwappen auf Podest mit Wertzahl 20, seitlich Jz. 17 - 54
Rs.:   FRANCISCVS·I·D·G - ROM·IMP·SEMP·AVG·  -  Gekrö. Doppeladler, Palm- und Lorbeerzweig.


10 Kreuzer 1754.     Ø 23 mm, 3,86 g.   Beckenb.7501.
Vs.:   MONETA NOVA - REIP.RATISP.  -  Stadtwappen auf Podest mit Wertzahl 10, seitlich Jz. 17 - 54
Rs.:   FRANCISCVS·I·D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG·  -  Gekrö. Doppeladler, Palm- und Lorbeerzweig.


2 Kreuzer 1754.     Ø 18 mm, 1,02 g.   Beckenb.7601 & 7602.
·REGENSPURGER STADTMUNTZ 1754   //   FRANCIS:I:D:G:ROM:IMP:SEMP:AVG
Vs.:   Stadtwappen ohne (links) bzw. mit Münzmeisterzeichen B (rechts).
Rs.:   Doppeladler mit Wertzahl 2 im aufgelegten Kreis.


Kreuzer 1754.     Ø 15 mm, 0,74 g.   Beckenb.7702.
Kartusche endet oben in einer muschelförmigen Verzierung (statt wellenförmig: Beckenb.7701).


Pfennig 1754.     Ø 12 mm, 0,31 g.   Beckenb.7801.


Einseitiger, klippenförmiger Ku.-Heller 1759.     11x12 mm, 0,50 g.   Beckenb.7906.


Teil 1 :   1508-1637
Die Zeit von Ks. Maximilian I., 1508-1519
Die Zeit von Ks. Karl V., 1520-1556
Die Zeit von Ks. Ferdinand I., 1558-1564
Die Zeit von Ks. Maximilian II., 1564-1576
Die Zeit von Ks. Rudolf II., 1576-1612
Die Zeit von Ks. Matthias, 1612-1619
Die Zeit des Kaiserlichen Interims 1619
Die Zeit von Ks. Ferdinand II., 1619-1637
Teil 2 :   1637-1658
Die Zeit von Ks. Ferdinand III., 1637-1657
Die Zeit des Kaiselichen Interims 2.3.1657 - 1.8.1658
Teil 3 :   1658-1711
Die Zeit von Ks. Leopold I., 1658-1705
Die Zeit von Ks. Joseph I., 1705-1711
Teil 4 :   1711-1745
Die Zeit von Ks. Karl VI., 1711-2740
Die Zeit von Ks. Karl VII., 1742-1745
Teil 5 :   1745-1765
Die Zeit von Franz I., 1745-1765
Die Zeit von Ks. Franz I., 1745-1765 - nach 1753
weiter zu Teil 6 :   1765-1806
Die Zeit von Ks. Josef II., 1765-1790
Die Zeit von Ks. Leopold II., 1790-1792
Die Zeit von Ks. Franz II., 1792-1806

Lit.:
• Beckenbauer, Egon :  Die Münzen der Reichsstadt Regensburg. 443 S., 1978.
      Ergänzungen, Berichtigungen .... 51 S., Grünwald 1984.
• Künker:   Münzen von Regensburg (Slg. Karl Walter Bach) zusammengetragen in mehr als 50 Jahren,
      Auktion 238 (9.10.2013)
• Plato, G.:  Regensburgisches Münzkabinet ... . Regensburg 1779 (Nachdr.1921),   im Netz
• Hahn, W.R.O.:  Moneta Radasponensis im 9-11. Jh., Braunschweig 1976.
• Gruber, Johann:  Das Münzwesen in Regensburg   PDF im Netz
• J. Beer / K. Unger (Hg.):  Kleine Regensburger Münzgeschichte   163 S., Battenberg 2016.

Startseite Städte, ihre Münzen und Wappen TOUR :  Reval (Tallinn)