Startseite Städte, ihre Münzen und Wappen TOUR :  Reval (Tallinn) ➜

Reichsstadt Regensburg, Teil 3:  1658-1711

Teil 1 :   1508-1637
Die Zeit von Ks. Maximilian I., 1508-1519
Die Zeit von Ks. Karl V., 1520-1556
Die Zeit von Ks. Ferdinand I., 1558-1564
Die Zeit von Ks. Maximilian II., 1564-1576
Die Zeit von Ks. Rudolf II., 1576-1612
Die Zeit von Ks. Matthias, 1612-1619
Die Zeit des Kaiserlichen Interims 1619
Die Zeit von Ks. Ferdinand II., 1619-1637
Teil 2 :   1637-1658
Die Zeit von Ks. Ferdinand III., 1637-1657
Die Zeit des Kaiselichen Interims 2.3.1657 - 1.8.1658
hier Teil 3 :   1658-1711
Die Zeit von Ks. Leopold I., 1658-1705
Die Zeit von Ks. Joseph I., 1705-1711
Teil 4 :   1711-1745
Die Zeit von Ks. Karl VI., 1711-1740
Die Zeit von Ks. Karl VII., 1742-1745
Teil 5 :   1745-1765
Die Zeit von Franz I., 1745-1765
Die Zeit von Ks. Franz I., 1745-1765 - nach 1753
Teil 6 :   1765-1806
Die Zeit von Ks. Josef II., 1765-1790
Die Zeit von Ks. Leopold II., 1790-1792
Die Zeit von Ks. Franz II., 1792-1806


Die Zeit von Ks. Leopold I., 1658-1705


6 Dukaten 1667.     Ø 40 mm, 20,89 g.   Beckenb.201,VI; Friedb.2477.
Vs.:   MONETA REIPVBLICÆ RATISBONENSIS
Stadtwappen zwischen Jz. 16 - 67 in mit Engeln verzierter Barockkartusche
Rs.:   LEOPOLDVS·D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG·   -   gekrönter u, nimbierter Doppeladler
mit Schwert und Zepter in den Fängen, Reichsapfel zwischen den Hälsen, auf der Brust aufgelegt ein gekröntes, herzförmiges Wappen (Österreich/Burgund) umgeben von der Kette des Ordens
vom Goldenen Vlies; unten H - F (Hieronymus Federer, Münzmeister).


Dukat 1660.     Ø 20-21 mm, 3,51 g.   Beckenb.427; Friedb.2483.


Reichstaler 1660.     Ø 40-41 mm, 29,00 g.   Beckenb.6144 (dies.Ex.); Dav.5769.
Vs.:  MONETA·REIPUBLICÆ·RATISPON:1660❀   -   Stadtwappen in Kartusche,
darunter HF ligiert (Hieronymus Federer, Münzmeister).

Rs.:   ·LEOPOLDVS·D·G.ROM.IMP.SEM·AUG:   -   gekrönter und nimbierter Doppelader,
auf der Brust gekröntes, herzförmiges Wappen (Österreich/Burgund).


Reichstaler 1694.     Ø 40 mm, 29,06 g.   Beckenb.6158; Dav.5772.
Vs.:   MONETA·REIPVBLCÆ RATISBONENSIS·1694·   -   Stadtwappen, dsrunter HF
Rs.:  LEOPOLDVS·D·G - ROM·IMP·SEMP·AVG·  -  Doppeladler, gekrö. Wappen (Österreich/Burgund).


Reichstaler 1696.     Ø 40 mm, 29,06 g.   Beckenb.6160; Dav.5773.


1/2 Reichstaler 1665.     Ø 36 mm, 14,49 g.   Beckenb.6236.
Vs.:   MONETA·REIPVBLICA·RATISBON·1665·   -   Engelskopf, Stadtwappen, unten HF.
Rs.:   LEOPOLDVS·D·G·ROM·IMPER·SEMP·AVGVS   -   Doppeladler, Wertzahl 1/2 im Reichsapfel.


1/2 Reichstaler 1669.     Ø 33-34 mm, 14,70 g.   Beckenb.6243.
Vs.:  ᛭MONETA·REIPVBLICÆ·RATISBONENSIS⁎16⁎96  -  Stadtwappen, unten M - F (Michael Federer).
Rs.:   LEOPOLDVS·D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG·   -   Doppeladler, ohne Wertzahl 1/2.


1/3 Reichstaler 1672.     Ø 28-29 mm, 9,56 g.   Beckenb.6265.
Vs.:   MONETA·REIPVBLICÆ·RATISBON:1672·   -   Stadtwappen, darunter HF.
Rs.:   LEOPOLDVS·D·G·ROM·IMP·SEMP·AVG·   -   Doppeladler, Wertzahl 1/3, Reichsapfel.


1/4 Reichstaler 1680.     Ø 28 mm, 7,27 g.   Beckenb.6330.
Vs.:   MONETA·REIPVBLIC·RATISBON·1680   -   Stadtwappen, darunter MF.
Rs.:   LEOPOLDVS·D·G·ROM·IMP·SEMP·AVG·   -   Doppeladler, Reichsapfel unter der Krone,
Wertzahl 1/4 im herzförmigen Schild auf der Brust.
Jz. im Stempel aus 1672 geändert. Münzmeister Michael Federer ließ die Signatur seines Vaters Hieronymus Federer (HF) durch seine Initialen MF im Stempel ersetzen.


1/6 Reichstaler 1659.     Ø 24-25 mm, 4,68 g.   Beckenb.6356.
Vs.:   MONETA·REIPUB:RATISPO:1659   -   Stadtwappen, darunter HF.
Rs.:  LEOPOLD9·D·G·ROM·IMP·SE·AVG·  -  Doppeladler, Wertzahl 1/6 im Reichsapfel auf der Brust.


1/6 Reichstaler 1662.     Ø 24 mm, 4,79 g.   Beckenb.6358.
Jahreszahl im Stempel aus 1659 geändert.


1/9 Reichstaler 1659.     Ø 22-23 mm, 3,21 g.   Beckenb.6380.
Vs.:   MONETA·REIPUBLICÆ·RATISPONENS·1659   -   Stadtwappen, darunter HF.
Rs.:  LEOPOLDVS·D·G·ROM·IMP·SEM·AUGVS:  -  Doppeladler, Wertzahl 1/9 im Reichsapfel.


1/9 Reichstaler 1661.     Ø 22-23 mm, 3,26 g.   Beckenb.6381.
Ähnlich wie vor.

Scheidemünzen aus der Zeit des Kaisers Leopold I.


2 Kreuzer 1660 (1/2 Batzen).     Ø 17 mm, 1,05 g.   Beckenb.6519.
Vs.:   MONE REIPUBLIC·RATISPONEN·1660   -   Stadtwappen, darunter HF.
Rs.:  SERVA·NOBIS·PACEM·DEVS·   "Gott bewahre unseren Frieden"
Doppeladler, Wertzahl 2 im Kreis auf der Brust.


2 Kreuzer 1694 (1/2 Batzen).     Ø 17 mm, 1,00 g.   Beckenb.6524.
Vs.: RATISBONEN, N- F unter dem Wappen.   //   Rs.: Reichsapfel mit Wertzahl 2.


Kreuzer 1665 (1/4 Batzen).     Ø 15 mm, 0,84 g.   Beckenb.6628.


Einseitige 1/2 Kreuzer: 1674 & 1696.     Ø 13 mm, 0,45 g & 0,44 g.   Beckenb.6617 & 6720.


Einseitige Pfennige: 1687 & 1696.     Ø 12 mm, 0,26 g & 0,33 g.   Beckenb.6825 & 6833.


Pfennig 1703.     Ø 11 mm, 0,32 g.   Beckenb.-.


Einseitige klippenförmige Ku.-Heller 1691 & 1697.    12x12 mm & 11x11 mm, 0,46 g & 0,55 g.
Beckenb. zu 6909 & 6915.


Die Zeit von Ks. Joseph I., 1705-11


10 Dukaten o. J. (1705).     Ø 43 mm, 34,80 g.   Beckenb.203X; Friedb.2484.
Geprägt mit den Stempeln des Reichstalers.

Vs.:   *MONETA*REIPVBLICÆ*RATISBONENSIS*   -   Die gekreuzten Stadtschlüssel in mit Engeln und Grotesken verzierter Barockkartusche, darunter zu den Seiten je ein Münzmeisterzeichen.
Rs.:   *IOSEPHVS·D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG   -   Gekrönter Doppeladler mit Schwert und Zepter in den Fängen, zwischen den Hälsen Reichsapfel, auf der Brust gekröntes, zweifeldiges, herzförmiges Wappen (Österreich/Burgund), umgeben von der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies.


Dukat 1706.     Ø 22 mm, 3,46 g.   Beckenb.438; Friedb.2491.
❀DVCATVS RATISBONENSIS❀17 - 06   //   IOSEPHVS·D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG·
Vs. mit Münzzeichen von Münzmeister Johann Michael Federer.


Doppelter Reichstaler o. J..     Ø 44 mm, 58,23 g.   Beckenb.6104; Dav.2607.
Vs.:   ⁎MONETA⁎REIPVBLICÆ⁎RATISBONENSIS⁎
Die gekreuzten Stadtschlüssel in mit Engeln und Grotesken verzierter Barockkartusche, darunter zu den Seiten je ein Münzmeisterzeichen (Johann Michael Federer).
Rs.:   ⁎IOSEPHVS⁎D⁎G⁎ - ROM⁎IMP⁎SEMP⁎AVG
Gekrönter Doppeladler mit Schwert und Zepter in den Fängen, zwischen den Hälsen Reichsapfel, auf der Brust zweifeldiges Wappen (Österreich/Burgund), umgeben von der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies.


Reichstaler 1706.     Ø 44-43 mm, 29,13 g.   Beckenb.6162; Dav.2608.
Vs.:   ⁎MONETA·REIPVBLICÆ·RATISBONENSIS⁎   -   Die gekreuzten Stadtschlüssel in mit Engeln verzierter Barockkartusche, seitlich die Jz. 17 - 06, darunter das Münzmeisterzeichen (J. M. Federer).
Rs.:   IOSEPHVS·D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG·
Gekrönter Doppeladler, auf der Brust zweifeldiges Wappen (Österreich/Burgund).
Flügel = Zeichen des Johann Michael Federer, Münzmeister in Regensburg 1700-40.


1/2 Reichstaler 1706.     Ø 33 mm, 14,65 g.   Beckenb.6244.
★MONETA·REIPVBLICÆ·RATISBONENSIS★   //   IOSEPHVS·D·G· - ROM·IMP·SEMP·AVG·


1/4 Reichstaler 1706.     Ø 29-30 mm, 7,24 g.   Beckenb.6332.
Vs.:   ·MONETA·REIP: - RATISBON·17 - 06   -   Stadtschlüssel mit eckigen Griffen.
Rs.:   IOSEPHVS·D·G·ROM·IMP·SEMP·AV·   -   Gekrönter Doppeladler, Wertzahl 1/4 im Reichsapfel.


1/4 Reichstaler 1706.     Ø 30 mm, 7,26 g.   Beckenb.6333.
Vs.:   MONETAᏬREI: - RATISBONEN✤17 - 06✤   -   Stadtschlüssel mit runden Griffen.
Rs.:   ✤IOSEPHVS D⁎G⁎ROM⁎IMP⁎SEMP⁎AV✤   -   Gekrönter Doppeladler, Wertzahl 1/4 im Reichsapfel.


2 Kreuzer 1706.     Ø 18 mm, ca.1,2 g.   Beckenb.6526.
·MONETA REIPVBL·RATISBONEN·1706   //   ·IOSEOH·D·G·ROM❀IMP·SEMP·AVG·


Kreuzer 1706.     Ø 15 mm, 0,75 g.   Beckenb.6633.
Vs. mit zwei Münzzeichen für Münzmeister Johann Michael Federer.


1/2 Kreuzer 1706.     Ø 13 mm, 0,51 g.   Beckenb.6721.
Wertzahl 1/2 zwischen Jz. ·17 - 06·


Einseitiger Pfennig 1706.     Ø 10 mm, 0,31 g.   Beckenb.6834.


Einseitiger Ku.-Heller 1709.     12x12 mm, 0,52 g.   Beckenb.6926.
Buchstabe H zwischen Sternen.


Teil 1 :   1508-1637
Die Zeit von Ks. Maximilian I., 1508-1519
Die Zeit von Ks. Karl V., 1520-1556
Die Zeit von Ks. Ferdinand I., 1558-1564
Die Zeit von Ks. Maximilian II., 1564-1576
Die Zeit von Ks. Rudolf II., 1576-1612
Die Zeit von Ks. Matthias, 1612-1619
Die Zeit des Kaiserlichen Interims 1619
Die Zeit von Ks. Ferdinand II., 1619-1637
Teil 2 :   1637-1658
Die Zeit von Ks. Ferdinand III., 1637-1657
Die Zeit des Kaiselichen Interims 2.3.1657 - 1.8.1658
Teil 3 :   1658-1711
Die Zeit von Ks. Leopold I., 1658-1705
Die Zeit von Ks. Joseph I., 1705-1711
weiter zu Teil 4 :   1711-1745
Die Zeit von Ks. Karl VI., 1711-2740
Die Zeit von Ks. Karl VII., 1742-1745
Teil 5 :   1745-1765
Die Zeit von Franz I., 1745-1765
Die Zeit von Ks. Franz I., 1745-1765 - nach 1753
Teil 6 :   1765-1806
Die Zeit von Ks. Josef II., 1765-1790
Die Zeit von Ks. Leopold II., 1790-1792
Die Zeit von Ks. Franz II., 1792-1806

Lit.:
• Beckenbauer, Egon :  Die Münzen der Reichsstadt Regensburg. 443 S., 1978.
      Ergänzungen, Berichtigungen .... 51 S., Grünwald 1984.
• Künker:   Münzen von Regensburg (Slg. Karl Walter Bach) zusammengetragen in mehr als 50 Jahren,
      Auktion 238 (9.10.2013)
• Plato, G.:  Regensburgisches Münzkabinet ... . Regensburg 1779 (Nachdr.1921),   im Netz
• Hahn, W.R.O.:  Moneta Radasponensis im 9-11. Jh., Braunschweig 1976.
• Gruber, Johann:  Das Münzwesen in Regensburg   PDF im Netz
• J. Beer / K. Unger (Hg.):  Kleine Regensburger Münzgeschichte   163 S., Battenberg 2016.

Startseite Städte, ihre Münzen und Wappen TOUR :  Reval (Tallinn)