Startseite Stadtwappen auf Münzen TOUR :  Braunschweig

Reichsstadt Besançon

Besançon liegt in der Burgundischen Pforte, die den Übergang von Rheintal zum Rhonetal erleichtert. Besançon, römisch "Vesontio", wurde im 5. Jh. burgundisch, seit 534 fränkisch, kam 888 an das Königreich 'Hochburgund' und mit diesem 1032/34 an die dt. Könige. Die Stadt befreite sich vom Erzbischof und wurde im 13. Jh. Reichsstadt (dt. "Bisanz"), erlebte unter Karl V. und Philipp II. eine glanzvolle Periode, wurde 1648 spanisch und 1674 endgültig französisch.
Im Jahre 1534 hat ein Abgesandter von Besançon, der damaligen Reichsstadt Bisanz, das Münzrecht von Karl V. erworben. Die Stadt prägte von 1537 bis 1673. Auf fast allen Münzen der Stadt erscheint der Titel und meistens auch das Bild Karls V.     [ Siehe auch Ks. Karl V. in Besançon ]

Wappen: In Gold ein schwarzer Adler in seinen Klauen beiderseits eine rote Säule haltend.


Carolus, 1543.     Ø 19 mm, 1,32 g.
Vs.:   +MONEta:CIVItatis:BISVNTINE:   -   Stadtwappen, darüber die Jahreszahl.
Rs.:   +CAROLVS:V:IMPERAROR   -   gekrönte Büste Karls V.


3 Pistolen 1666.     Ø 30 mm, 18,66 g.
Vs.:   MONETA·CIVIT IMPER·BISVNTINÆ:
Nimbierter und gekrönter Doppeladler mit Stadtwappen auf der Brust.
Rs.:   CAROLVS QVINT· - ROM·IMPERAROR
Gekrönter Ks. Karl V. in Rüstung, mit Reichsapfel, Zepter und Schwert zwischen der Jahreszahl 16 - 66.


Silbermedaille.     Ø 54 mm, 60,30 g.   C/C/K p.161.
Vs.:   Wappen im Perlenkreis, Krone darüber, eingerahmt von den Wappen der 7 Bezirke von Besançon, von oben im Uhrzeigersinn: Saint-Quentin, Saint-Pierre, Chamars, Le Bourg, Battant, Charmont & Arènes.
Über der Krone: ·VESO - NTIO· (römischischer Name von Besançon).

Rs.:  FERDINANDVS:II·D·G·RO·IMP·S·A·GER·HVN·ET·BOH·REX  -  Brustbild von Ks. Ferdinand II., belorbeert, drapierter Harnisch, Halskrause und Goldene Vlies an der Ordenskette.


2 Dukaten o. J. (1642-45).     Ø ? mm, 6,92 g.   C/C/K p.162; Friedb.-.
Vs.:   Wappen im Perlenkreis, Krone darüber, eingerahmt von den Wappen der 7 Bezirke von Besançon. Über der Krone: VESON - TIO
Rs.:   FERDINAND·III·D·G·RO·IMP·S·A·ET  -  Bildnis von Ks. Ferdinand III.

Weitere Münzen unter Ks. Karl V. in Besançon.

Lit. :
• Carvalho, G. / Clairand, A. / Kind, J.Y. [C/C/K] :  L'atelier monétaire municipal de Besancon (1534-1676),
    Paris 1999.
• de Mey :  Les monnaies de Bourgogne,   Bruxelles-Paris 1973, S.36-48
• Poey d'Avant :  Monnaies féodales de France,   3 Bände, Paris 1858-1862 [ND 1961], Bd.3, S.139-145.

Startseite Stadtwappen auf Münzen TOUR :  Braunschweig