Startseite Karl V. TOUR :   spanische Zeitgenossen

Schottland
Jakob III., König von Schottland 1460-1488
Jakob V., König von Schottland 1513-1542
Maria Stuart, Königin von Schottland 1542-1567

Jakob III,   König von Schottland 1460-1488


Groat o. J. (1484-88).   Ø 25 mm, 2,94 g.   SCBC 5289.
Vs.:   IΛᗭOBVS⦂DIᗺ⦂GRΛᗭIΛ⦂RᗺX⦂ᗭOTRV   (ᗭOTRV = scotorum)
Gekrönte Büste halb links, Kringel rechts am Innenkreis.

Rs.:   +DnS - PROTᗭ - ORᙏᗺT - ᗭTRΛO / +VILL - Λ ᗺD - ⦂In⦂B - VRGI
"Gott ist mein Verteidiger und Erlöser / Villa Edinburgh"
Langkreuz; in den Winkeln Krone bzw. Kugeln mit Kringel.
Dies ist die erste Münze mit einem realistischen Porträt im Renaissancestil außerhalb Italiens -
zusammen mit dem Franc à cheval des Jean II de Bourbon (1459-88).
In the last years of his reign, James III "struck some remarkable groats and half-groats with his three-quarter bust facing left, quite different from the profile busts on Italian coinage. The name of the artist is unfortunately unknown, but its resemblance to contemporary panel portraits shows it to represent a true likeness of the king. This tour de force is an isolated phenomenon, portraiture not being repeated again until late in the reign of James V (1526)." - Grierson, p.202.

Vergleiche das Aquarell eines unbekannten Künslers, 24x16cm, National Galleries Scotland.

Jakob V.,   König der Schotten 1513-1542
Jakob V. (engl. James V) folgte 1½-jährig seinem Vater Jakob IV., der in einer Schlacht gegen England fiel. Seine Mutter Margaret Tudor, Schwester Heinrichs VIII., war die erste Regentin. 1528 übernahm Jakob V. die Macht, die er mit Mutters Hilfe seinem Stiefvater entreisen musste.
Jakob verbündete sich mit Frankreich. Sein Heer erlitt im November 1542 eine vernichtenden Niederlage gegen England. Als kurz darauf mit der Geburt seiner Tochter Maria Stuart der erhoffte männliche Thronfolgers ausblieb, verstarb der 30-jährige herzkranke König voller Gram.


Groat o. J., 2nd coinage 1526-39.   Ø 25 mm, 2,61 g.   SCBC 5376.
Vs.:   +IACOBVS⦂5⦂DEI⦂GRA⦂REX⦂SCOTOR  -  gekrönte Büste nach rechts.
Rs.:  ⦂VILL - A⦂ED - INBR - VGh X  -  Schottische Wappen auf Langkreuz.

Edinburgh wird hier als Villa bezeichnet, sonst als Oppidum (lat. für fester Platz), wie auf folgender Münze.


Groat o. J., 2nd coinage 1526-39.   Ø 24 mm, 2,76 g.   SCBC 5378.
Vs.:   +IACOBVS ... SCOTORV   -   Gekrönte Büste nach rechts.
Rs.:  ⁖OPPI - DV⁖E - DINB - VRGI  -  Schottische Wappen auf Langkreuz.


Dukat 1540, 3rd coinage 1539-42.   Ø 22 mm, 5,84 g.   SCBC 5373; Friedb.25.
Vs.:   IACOBVS·5·DEI·GRA·R·SCOTOR·1540   -   Büste nach rechts, Ringel im Nacken.
Rs.:   + HONOR·REGIS·IVDICIVM·DILIGIT  "Die Ehre des Königs liebt das Recht"
Gekröntes schottisches Wappen auf Blumenkreuz.
Die Dukaten von Jakob V. sind die ersten datierten Münzen Scotlands.


2/3 Dukat 1540, Edinburgh.   Ø 20 mm, 3,69 g.   SCBC 5374; Friedb.25; Friedb.26.
Vs.:   ⚜IACOBVS·D·G·R·SCOTORVM·1·5·40   -   Büste nach rechts, Ringel im Nacken.
Rs.:   +HONOR·REGIS·IVDICIVM·DILIGIT  -   Gekröntes schottisches Wappen zwischen I - 5.

Maria Stuart,  als Maria I. Königin von Schottland 1542-1567
Maria Stuart (engl. Mary, *1542 †1587) wurde geboren wenige Tage vor dem Tod ihres Vaters Jakob V. Sie wurde einjährig zur Königin von Schottland gekrönt und vertraglich mit dem zukünftigen englischen König Eduard VI. vermählt. Ihre Erben sollten England und Schottland vereinigen. Als Kg. Heinrich VIII. von Schottland verlangte, die Allianz mit Frankreich aufzugeben, kündigte das schottische Parlament den Ehevertrag ihrer Königin, worauf England militärisch gegen Schottland vorging. Nun wurde Maria vertraglich an Franz II., Sohn von König Heinrich II. von Frankreich, verspochen. 1548 kam sie an den Pariser Hof, wo französisch ihre Muttersprache wurde, und ihren Nachnamen Stuart annahm, für englisch Stewart.


Testoon 1553, Typ I, 1. Perione (1542-58).     Ø ? mm, 4,84 g.   Spink 5481.
Vs.:  ✱·MARIA·DEI·GRAcia·Regina·SCOTORVM   -   Gekrönte Büste rechts.
Rs.:   +·DA·PACEM·DOMINE·1553·   "Herr, schenke (uns) Frieden"
Gekrönte Wappen Schottlands zwischen ✱ - ✱.


3 Pfund 1555, Edinburgh. (= 60 Shillings).     Ø 28 mm, 7,67 g.   Spink 5397; Friedb.33.
Exemplar auch bei www.sovr.co.uk versteigert.

Vs.:   ·MARIA·DEI·G·SCOTOR:REGINA·  -  Büste links mit Perlen im Haar und um den Hals.
Rs.:   ·IVSTVS·FIDE·VIVIT·1555·   "Der Gerechte lebt vom Glauben"
Gekröntes Wappen von Schottland.

Vergleiche das Bildnis der 13-jährigen Königin, gemalt 1555 von Françoise Clouet, Hofmaler in Paris.


Dukat zu 60 Shilling 1558 (2. Periode).     Ø 30 mm, 7,63 g.   Spink 5399, Friedb.35.
Vs.:  FRAN·ET·MA·D·G·Rex·Regina·SCOTOR·DELPHIN·VIEN  -  Franz und Marie einander gegenüber.
Rs.:   ·HORVM·TVTA·FIDES·1558·   "Der Glaube an sie ist alles".
1558 heiratete Maria wie vorgesehen den französischen Erbprinzen Franz, der ein Jahr später 15-jährig seinem verstorbenen Vater Heinrich II. auf den Thron Frankreichs folgte. Als Franz II. 1560 verstarb kehrte die streng katholische Maria Start 1561 nach Schottland zurück, das zunehmend protestantisch geworden war.

Französische Silbermedaille 1558.     Nachprägung 19. Jh., Ø 52 mm.   Eimer 40.
(ohne Signatur von G. Martin) auf die Hochzeit des Dauphins Francois (Franz II.) mit Maria Stuart.

Vs.   wie vor.
Rs.   ·FECIT·VTRAQVE·VNVM·1558   "Er hat aus beiden eins gemacht"
Der französische Erbprinz (Dauphin) ist im Wappen durch Delfine und drei Lilien vertreten.


Schottischer Testoon 1561.     Ø 28 mm, 6,20 g.   Spink 5422.
Vs.:   ·MARIA·DEI·GRA·SCOTORVM·REGINA· 1561   -   Brustbild nach links.
Rs.:   SALVVM·FAC·POPVLVM·TVVM·DOMINE·   "Herr, rette dein Volk"
Gekröntes Wappen Frankreich/Schottland zwischen zwei gekrönten M.
1561 kehte Maria Stuart als Witwe nach Schottland zurück.

In England war Königin Maria Tudor 1558 gestorben. Die katholische Kirche hatte die Scheidung Kg. Heinrichs VIII. von seiner ersten Ehefrau nie anerkannt. Daher konnte Maria Stuart als Enkelin von Heinrich VII. Anspruch auf den englischen Thron erheben, den aber Elisabeth als "ilegitime" Tochter Henrichs VIII. besetzte.
Es folgte eine sehr unerfreuliche Entwicklung: Maria Stuarts zwei Eheschliessungen, zwei Morde, eine Entführung, ihre Abdankung und Flucht nach England, 18 Jahre Haft, ihre Verschwörung gegen Kg. Elisabeth, die Verurteilung wegen Hochverrat und schließlich die Hinrichtung 1587.
Doch Maria Stuarts Sohn Jakob, Sohn des ermordeten ersten Ehemannes Marias, wurde der erste Herrscher von Großbritannien: 1567 als Kg. Jakob VI. von Schottland und 1603, nach dem Willen der verstorbenen Königin Elisabeth I., als Kg. Jakob I. von England und Irland.


Einseitige Medaille o. J. um 1578 von Jacopo Primavera.     Ø 66,5 mm.
Jones I 159; Kress 543; Scher 76; Köhler-Belust. Bd.5 S.233.

MARIA STOVVAR REGIna SCOTIae ANGLIae  -   Brustbild in Trauerkleidung nach rechts.
Im Rücken: IAcobus PRIMAVEra (italienischer Medailleur, aktiv 1568-85)
Es wird angenommen, dass die Medaille kurz nach dem Tod ihres letzten Ehemannes 1578 entstand,
als sie im englischen Exil war und weder schottische noch englische Königin war.
Bestellt wurde die Medaille wohl von einem katholischen Sympathisant. (Scher, Currency of Fame, S.192)

Startseite Karl V.   /   Charles V TOUR :   spanische Zeitgenossen