Startseite Heilige auf Münzen TOUR :   Apostel Philippus


St. Petronius
Festtag: 4. Oktober
auf Münzen von Bologna


Über das Leben des heiligen Petronius, der von 432 bis ungefähr 450 als Bischof der oberitalienischen Stadt Bologna amtete, ist nur wenig überliefert. Sein Nachruhm beruht heute allein auf der von ihm errichteten Basilika San Stefano, einem Bau, in welchem der Bischof versuchte, die Grabes- und Kreuzkirche in Jerusalem nachzubilden. Diese aus fünf Sakralbauten bestehende Kirche bildet mit dem zugehörigen, gleichnamigen Kloster nicht nur eine der großen Sehenswürdigkeiten der Region Emilia-Romagna, sondern ganz Norditaliens.
In Bildern und als Skulptur trägt St. Petronius gewöhnlich, wie andere heilige Kirchenstifter, ein Modell der von ihm erbauten Basilika in der Hand. Die berühmteste dieser Darstellungen findet sich ebenfalls in Bologna, in der Kirche S. Domenico. Dort, in einer Seitenkapelle, liegt die Arca di San Domenico, das Grab des Ordensgründers St. Dominikus, das 1265 beim berühmten Bildhauer Nicola Pisano bestellt und später von anderen Künstlern ergänzt wurde. Drei Statuen dieses Grabmales, ein kniender Engel und die Figuren der Heiligen Procolus und Petronius, sind Frühwerke Michelangelo Buonarottis.
Seinen Dom, eines der größten christlichen Gotteshäuser, hat Bologna seinem Stadtpatron San Petronio geweiht.
Hans Herrli, MünzenRevue 10/1991, S.1131
Siehe auch heiligenlexikon.de und Wikipedia.



Bologna, Republik, 1376-1401 :  Grosso agontano.   Ø ? mm, 2,50 g.
Vs.:   +:DE:BO:NO:NIA:   -   Kreuz.
Rs.:   S:PETR - ONIVS   -   St. Petronius steht mit segnender Rechten und Krummstab in der Linken.



Bologna, Giovanni Bentivoglio anonym, 1463-1506 :  Doppio Bolognino d'oro.   Ø 28 mm, 6,94 g.
Vs.:   ºBONONI - A ºDOCETº     "Bologna lehrt"
Steigende Löwin n. l. mit Fahne und Wappen von Bentivoglio.

Rs.:   Sanctus - PETRONIus - ºDEºBONONIA   -   St. Petronius thront mit Modell der Kirche S. Stefano.



Kirchenstaat, Julius II, 1503-13 :   Grossone oder gabellotto, Bologna.     Ø 28 mm.
Vs.:   BONONIA·MATER·STVDIORVM   "Bologna, Mutter der Wissenschaften"
Steigender Löwe n. l. mit Fahne und darunter Wappen der Medici.

Rs.:   S - PETRONIVS - DE·BONONIa   -   St. Petronius sitzt mit Modell und Krummstab.



Kirchenstaat, Sixtus V.,1585-90 :   Giulio, Bologna.   -   Ø ca.27 mm, 3,23 g.
Vs.:   SIXTVS·V· - PONT·MAX·   -   Papstwappen, darüber gekreuzte Schlüssel und Tiara.
Rs.:   S - PETRONIVS· - ·DE·BONONIA
St. Petronius steht mit Modell und Kreuzstab zwischen zwei Wappen.



Kirchenstaat, Pius VI., 1775-99. :   10 Zecchini AN XII/1787, Bologna.     Ø 38 mm, 34,30 g.
Vs.:   PIVS·VI·PONT· - MAX·AN·XII·   -   Familienwappen, darüber gekreuzte Schlüsseln und Tiara,
darunter .P.TAD. (Stempelschneider Petronio Tadolini)

Rs.:   S·PETRON·BON·PROT - ·AN·1787·   -   St. Petronius mit segnender Rechten
und Krummstab auf Wolken, unten zu den Seiten je ein Wappen, im Abschnitt Wertangabe ·ZECCH·10·

Startseite Heilige auf Münzen TOUR :   Apostel Philippus