Startseite Heilige auf Münzen TOUR :   St. Ambrosius


St. Alexander
Festtag: 26. August
auf Münzen von Freiburg im Breisgau und Desana (Piemont)


Stadt Freiburg i. Breisgau:   Goldabschlag zu 7 Dukaten von den Stempeln des Talers 1739
Ø 41 mm, 23,28 g.
Vs.:   LAMBERTI ALEXANDRIQUE¤ / +AVXILIO FLOREBIT+
"Mit Lambrechts und Alexanders Hilfe wird (Freiburg) blühen."
Südansicht der befestigten Stadt, im Abschnitt: ¤FRIBVRGVM¤ / ¤BRISGOIAE¤

Rs.:   ·S·LAMBERTVS· - 1739 - ·S·ALEXANDER     Die beiden Stadtpatrone St. Lambertus mit Mitra, Krummstab und dem österreichischen Schild und St. Alexander in Rüstung mit Schwert, Palmzweig und dem Stadtschild stehen nebeneinander v. v., im Abschnitt ¤PROTECTORES¤ / CIVIT:FRIBVRG / BRISG.


Der Freiburger Mehrfachdukaten zeigt die beiden Stadtpatrone St. Lambert und St. Alexander, einen aus einem runden Dutzend gleichnamiger Heiliger.
Von der rein legendarischen, aus dem 6. Jahrhundert stammenden Beschreibung des Martyriums Alexanders sind drei Versionen überliefert, die sich in manchen Punkten stark unterscheiden. Nach allen soll der Heilige einer der verstreuten Soldaten der Thebäischen Legion gewesen sein, die angeblich an einer großen Zahl von Orten, vom Unterrhein bis an die Küste der Adria, unter der Regierung Diokletians den Märtyrertod erlitten. Von Alexander wird erzählt, daß er in der norditalienischen Stadt Bergamo, in Gegenwart des Kaisers Maximilian (293-306 AP), Götterbilder umstürzte und mit Füßen trat und dann von den erzürnten Umstehenden an Ort und Stelle erdolcht wurde. Im Jahre 1651 wurden die Gebeine eines Märtyrers, von dem außer dem Namen Alexander nichts weiter bekannt war, aus Rom nach Freiburg im Breisgau überführt. Dort wurde dann seine Legende durch Vermischung mit derjenigen des Patrons des Bistums Bergamo etwas interessanter gestaltet, ein keineswegs einmaliger oder auch nur seltener Vorgang.
Seit 1719 steht der Stadtheilige Alexander in römischer Soldatentracht, mit Schwert und Lorbeerkranz, auf einer Säule vor dem Freiburger Münster und ähnlich, aber mit der Märtyrerpalme, zeigt ihn auch die Münze. Ein Anlaß für deren Prägung war wahrscheinlich das 20jährige Jubiläum der Aufstellung der Statue.
Hans Herrli, MünzenRevue 8/1992, S.973
Siehe auch heiligenlexikon.de und Wikipedia.



Desana (Piemont), Giovanni Bartolomeo Tizzone, 1525-33:   Testone o.J.
Ø 30 mm, ca. 9 g.
Vs.:   ♕·IOBART·TICIO·COmes·DECIanae·VICarius·IMPerii·  -   Einköpfiger Reichsadler
Rs.:   + ·SANCTVS·ALEXANDER·   -   Der stehende Hl. Alexander in römischer Kriegstracht
hält in Händen eine Fahne und ein abgesenktes Schwert.

Startseite Heilige auf Münzen TOUR :   St. Ambrosius